+43 (7672) 75937 |  E-Mail

Vorteile für einen Teilnehmer an einer Implacementstiftung

Die wesentlichen Vorteile, die sich für Teilnehmer ergeben, sind nicht nur eine arbeitsplatzgenaue Qualifizierung, sondern eine bessere finanzielle Absicherung. Teilnehmer erhalten ein Schulungs-Arbeitslosengeld und zusätzlich ein Stipendium; der Anspruch auf Arbeitslosengeld bleibt erhalten.

Weiters ist durch die Einbettung in das betriebliche Umfeld eine maßgeschneiderten Qualifizierung und die Ausrichtung auf einen konkreten Arbeitsplatz gewährleistet.

Für Teilnehmer ergibt sich somit die sichere Integration in den Arbeitsmarkt und die Möglichkeit zum "Überspringen" von Probezeiten.

Voraussetzung für TeilnehmerInnen

Ein Anspruch auf Arbeitslosengeld bzw. Notstandshilfe des/der Arbeitssuchenden muss bestehen, um in die Implacementstiftung übernommen werden zu können. Im Ausbildungsunternehmen darf während der letzten 12 Monate kein Dienstverhältnis bestanden haben.

Eine Selbstkündigung zum Zwecke von Stiftungsmaßnahmen ist unzulässig.